Skip to content

Themen für Meerbusch

Der Weg…

The­men
Wirtschaft
Verkehr
Umwelt
Gesellschaft
Bil­dung
Dig­i­tal­isierung
Inter­esse ?

Wirtschaft … leistungsstark und innovativ

Starke Wirtschaft

Starke Meer­busch­er Unternehmen sind die Grundbe­din­gung für ein erfol­gre­ich­es kom­mu­nales Han­deln. Meer­busch ist ein stark­er Wirtschafts­stan­dort. Das ver­danken wir den vie­len erfol­gre­ichen und inno­v­a­tiv­en Unternehmen und ihren Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­ern. Wir schaf­fen mit wirtschafts- und beschäf­ti­gungs­fre­undlich­er Poli­tik einen ver­lässlichen Rah­men und ermöglichen so Chan­cen für Entwick­lungspo­ten­tiale für die Unternehmen vor Ort.

Sichere Arbeitsplätze

Wir fördern Unternehmen, die in Meer­busch sichere und zukun­ft­sori­en­tierte Arbeit­splätze anbi­eten. Die Coro­na-Pan­demie hat uns aber auch gezeigt, wie wichtig lokale und regionale Wertschöp­fungs­ket­ten sind. Daher wer­den wir in Zukun­ft auch gezielt um Arbeit­splätze wer­ben, die die Ver­sorgung unser­er Bevölkerung mit Waren und Dien­stleis­tun­gen sich­er­stellen. 

Innovatives Meerbusch

Viele Meer­busch­er Unternehmen haben sich in ihrem Bere­ich Alle­in­stel­lungsmerk­male erar­beit­et. So find­en wir bei uns Mark­führer in Bere­ichen wie Medi­z­in­tech­nik, IT-Beratung, Druck­tech­nolo­gie, Sicher­heit­stech­nik und Phar­maziev­er­trieb. Wir wollen zukün­ftig ver­stärkt um Unternehmen wer­ben, die in inno­v­a­tiv­en Wirtschaftsclus­tern tätig sind oder sich in diesen Bere­ichen neu grün­den. 

Digitales Meerbusch

Unternehmen benöti­gen eine starke dig­i­tale Infra­struk­tur. Sie darf keine lim­i­tieren­der Fak­tor sein, son­dern muss den Bedarf unser­er Unternehmen wieder­spiegeln. Dazu gehört neben dem großzügi­gen Bre­it­ban­daus­bau auch der Auf­bau der dig­i­tal­en Ange­bote der Stadt Meer­busch. Hier wer­den wir auch eng mit dem Rhein-Kreis Neuss kooperieren, um ein opti­males Ange­bot für Meer­busch zu schaf­fen.

Wie erreichen wir das ?

  • wir hal­ten unsere mod­er­at­en Hebesätze der Gewerbesteuer sta­bil.
  • wir wer­den Unternehmen und Start-Up’s in aus­gewählten Wirtschafts­bere­ichen gezielt fördern.
  • Wir wer­den das interkom­mu­nale Gewer­bege­bi­et gezielt mit inno­v­a­tiv­en Unternehmen bestück­en.
  • Wir binden Meer­busch an den Dig­i­tal Inno­va­tion Hub Düs­sel­dorf an.

Verkehr … smart und ausgleichend

Smarter Verkehr

Der smarte Verkehr der Zukun­ft ist vielfältig. Motorisiert­er Indi­vid­u­alverkehr, öffentlich­er Per­so­nen­nahverkehr und Indi­vid­u­alverkehr zu Fuß oder mit dem Fahrrad wer­den dazuge­hören. Wir wollen unseren Meer­buscherin­nen und Meer­busch­ern pass­ge­naue und prag­ma­tis­che Lösun­gen anbi­eten. Einen ide­ol­o­gisch motiviertes Gegeneinan­der der Verkehrsnutzer wird es mit uns nicht geben.

Sicherer Verkehr

Wo ver­schiedene Verkehrsteil­nehmer wie Aut­o­fahrer, Rad­fahrer und Fußgänger aufeinan­dertr­e­f­fen, wollen wir den Straßen­raum gezielt sicher­er machen. Ins­beson­dere auf den Hauptverkehrsach­sen wollen wir durch Kreisverkehre Unfallschw­er­punk­te ver­mei­den und Verkehre end­schle­u­ni­gen. Im Bere­ich von Schulen und Kindertagesstät­ten leg­en wir ein beson­ders Augen­merk auf Verkehrs­beruhi­gung.

optimierter ÖPNV

Meer­busch ist durch den überörtlichen ÖPNV gut ange­bun­den. Durch erhöhte Tak­t­fre­quen­zen oder neue Lin­ien­führun­gen wer­den wir die Qual­ität des ÖPNV erhöhen. Durch die Anlage von Park und Ride-Plätzen wer­den wir auch die innerörtliche Ver­net­zung verbessern. Wo sich eine opti­male Anbindung an den ÖPNV finanziell nicht darstellen lässt, wer­den wir die Ein­führung von Taxi-Sys­te­men prüfen.

Fahrradstadt Meerbusch

Fahrrad­verkehr kann die Belas­tun­gen durch den motorisierten Indi­vid­u­alverkehr ver­ringern. Wir wer­den gezielt Infra­struk­tur für das Fahrrad schaf­fen. Dabei wollen wir auch pass­ge­naue Lösun­gen für den beru­flichen Fahrrad­fahrer als auch den Freizeit-Rad­fahrer anbi­eten. 

Wie erreichen wir das ?

  • unser beste­hen­den Rad­wegekonzept wer­den wir weit­er umset­zen und aktu­al­isieren.
  • wir wer­den Kreisverkehre in Büderich an der L127 und in Strümp an der Schloßs­traße erricht­en.
  • Wir wer­den am Land­sknecht einen P+R‑Platz ein­richt­en.
  • Wir wer­den ein Taxisys­tem als Ergänzung zum ÖPNV erproben.

Umwelt … global gedacht und lokal gemacht

klimagerechte Stadt

Der Kli­mawan­del hat Auswirkun­gen auf unsere Heimat­stadt. Auch wenn wir den glob­alen Kli­mawan­del auf kom­mu­naler Ebene nicht aufhal­ten kön­nen, wollen wir vor Ort aktiv sein, um die Auswirkun­gen des Wan­dels auf unsere Mit­men­schen zu min­imieren. Wir ver­ste­hen das The­ma als Quer­schnittsauf­gabe und wer­den unser zukün­ftiges poli­tis­ches Han­deln immer im Kon­text dieser Her­aus­forderung sehen.

“Green” Meerbusch

Wir wollen die Ver­sorgung unser­er Stadt mit nach­haltiger Energie fördern. Öffentliche Baut­en wer­den wir kon­se­quent CO²-neu­tral pla­nen. Die Stadtwerke Meer­busch als lokaler Ver­sorg­er soll die Meer­buscherin­nen und Meer­busch­er zeit­nah nur noch mit regen­er­a­tiv­er Energie ver­sor­gen. Den städtis­chen Fuhrpark wollen wir Zug um Zug auf Kli­ma­neu­tral­ität umstellen.

wertvolle Landschaft

Meer­busch ist die Stadt im Grü­nen. Dieses Marken­ze­ichen wer­den wir erhal­ten und aus­bauen. Die grü­nen Abstands­flächen um unsere Stadt­teile wer­den wir erhal­ten. Auf öffentlichen Natur­flächen wer­den wir prüfen, ob wir die Wer­tigkeit durch Maß­nah­men wie Auf­forstung und Rena­turierung noch erhöhen kön­nen. In den Sied­lungs­bere­ichen wollen wir das Mikrokli­ma durch ver­stärke Begrü­nung verbessern.

ruhiges Meerbusch

Ver­mei­d­bar­er Lärm gehört nicht nach Meer­busch., denn wir sind durch unsere zen­trale Lage vielfältigem Lärm aus­ge­set­zt. Daher wer­den wir weit­er für die Ein­hal­tung des Nacht­flugver­botes am Flughafen Düs­sel­dorf kämpfen. Auch die beab­sichtigte Kapaz­ität­ser­weiterung muss vom Tisch. Dem rechtswidri­gen LKW-Verkehr in Lank und Büderich wollen wir offen­siv und repres­siv begeg­nen.

Wie erreichen wir das ?

  • unser beste­hen­den Kli­maschutzkonzept wer­den wir weit­er umset­zen und aktu­al­isieren.
  • wir wer­den den Anteil nach­haltiger Energie in Meer­busch aus­bauen.
  • Wir wer­den unsere Natur­flächen aus­bauen und deren Wer­tigkeit erhöhen.
  • Wir wer­den gegen ver­mei­d­baren Lärm kon­se­quent vorge­hen.

Gesellschaft … zugewandt, helfend, vielfältig

bezahlbare Mieten

Mieten in Meer­busch sind wegen unser­er bevorzugten Lage auf einem hohen Niveau. Diese Entwick­lung wer­den wir nicht umkehren kön­nen. Aber wir wollen sie abmildern: daher weisen wir in öffentlichen Bauge­bi­eten einen Anteil von 20% aus, der für den sozialen Woh­nungs­bau vorge­se­hen ist. Denn wir haben den Anspruch, dass jed­er Meer­busch­er unab­hängig von seinen finanziellen Ver­hält­nis­sen vor Ort eine Woh­nung find­en kann. Zusät­zlich über­legen wir, städtis­che Bau­flächen in Erb­pacht zu vergeben.

neue Wohngebiete

Ent­ge­gen demographis­ch­er Vorher­sagen boomt Meer­busch. Men­schen ziehen ver­stärkt nach Meer­busch – ins­beson­dere junge Fam­i­lien. Wir wer­den entsprechend neue Bauge­bi­ete ausweisen und entwick­eln. Aber: wir wollen kein Wach­s­tum um jeden Preis. Wir sind der Auf­fas­sung, über 65.000 Ein­wohn­er hin­aus sollte Meer­busch nicht wach­sen. Denn unser Anspruch “Stadt im Grü­nen” set­zt natür­lich auch entsprechende Frei­flächen voraus. 

starke Kulturszene

Meer­busch­er Kün­st­lerin­nen und Kün­stler sind über unsere Heimat hin­aus bekan­nt. Musikschule, The­ater am Wasser­turm, Meer­busch­er Kul­turkreis – in vie­len Grup­pen zeigen Mit­bürg­erin­nen und Mit­bürg­er ihr kul­turelles Engage­ment für unsere Stadt­ge­mein­schaft. Das wer­den wir auch weit­er finanziell fördern. Für den Stadt­teil Osterath wer­den wir weit­er den Bau eines Bürg­erzen­trum vorantreiben.

hinsehen und kümmern!

Nicht Jedem in Meer­busch geht es gut. Zum Glück haben wir hier in Meer­busch vielfältiges bürg­er­schaftlichen Engage­ment. Ob Meer­busch­er Tafel, Fam­i­lien­ber­atungsstelle, Inte­gra­tionsange­bote oder Dro­gen­ber­atung – hier sind in vie­len Bere­ichen “All­t­agshelden” ehre­namtlich im Ein­satz. Deren Engage­ment wer­den wir weit­er unter­stützen.

Wie erreichen wir das ?

  • 20% neuer Wohnge­bi­ete wer­den im sozialen Woh­nungs­bau errichtet.
  • städtis­che Grund­stücke wer­den wir auch in Erb­pacht vergeben.
  • Wir wer­den uns weit­er finanziell im kul­turellen Bere­ich engagieren.
  • Ehre­namtliche Ini­tia­tiv­en wer­den wir auch in Zukun­ft finanziell unter­stützen.

Bildung … qualitätsvoll und perspektivisch

Zeit für Jeden

Die Betreu­ung in den Kindertagesstät­ten ist für viele Eltern in Meer­busch wichtig. Das wis­sen wir, und daher wer­den wir die Betreu­ungszeit­en auch in der Zukun­ft aus­bauen. Wir wollen in jedem Ort­steil diese Zeit­en erweit­ern. Die Kindertage­spflege wer­den wir per­spek­tivisch auch für die OGATA ein­führen. Unseren lan­desweit­en Spitzen­platz in der U3-Betreu­ung wer­den wir durch den weit­eren Aus­bau von Kapaz­itäten vertei­di­gen.

kurze Beine

Eine wohnort­na­he Ver­sorgung mit Kindertagesstät­ten soll selb­stver­ständlich sein. In Büderich stellt uns das wegen der beste­hen­den Lärm­schutz­zone des Flughafens vor große Her­aus­forderun­gen. Hier wer­den in Zukun­ft kreative Lösun­gen gefragt sein. Wir wer­den prüfen, ob Kindertagesstät­ten unmit­tel­bar an beste­hen­den Grund­schulen Platz find­en, damit wir räum­liche Syn­ergien schaf­fen kön­nen.  

gelebte Schulvielfalt

Meer­busch hat neben den Grund­schulen eine Realschule, zwei Gym­nasien und eine Gesamtschule – Vielfalt vor Ort. Diese Vielfalt wer­den wir erhal­ten. Es ist gut, dass auch die Realschule durch ihre Anmeldezahlen langfristig gesichert ist – das soll auch so bleiben. In die Schul­ge­bäude wer­den wir auch weit­er­hin kräftig investieren – da gibt es tat­säch­lich immer etwas zu tun…

kurze Wege

Wir haben Rück­mel­dun­gen, dass ins­beson­dere für Kinder aus den kleinen Ort­steilen und den Rheinge­mein­den die Tak­t­fre­quen­zen der Schul­busse zu ger­ing sind. Wir wer­den Tak­t­fre­quen­zen erhöhen; wo das aus finanziellen Grün­den schw­er umset­zbar ist, wer­den wir kluge Alter­na­tiv­en prüfen. Auch die Sicher­heit der Schul­wege und Hal­testellen wer­den wir grund­sät­zlich über­prüfen und ggf. verbessern.

Wie erreichen wir das ?

  • neue Randöff­nungszeit­en in den KITA’s.
  • zusät­zlich­es Per­son­al – KITA-Springer in jedem Ort­steil.
  • weit­ere Investi­tio­nen in unsere Schul­ge­bäude.
  • bessere Tak­tung des Schul­spezialverkehrs.

Digitalisierung … zielführend und menschlich

digitale Schule

Ja, lei­der ist da in der Ver­gan­gen­heit einiges ver­schlafen wor­den. Ein Grund mehr, sich jet­zt zu sputen. Wir wollen mas­siv in die Dig­i­tal­isierung unser­er Meer­busch­er Schulen investieren. Hier wollen wir nicht nur “mit­spie­len”, son­dern uns in kurz­er Zeit auch einen Spitzen­platz in NRW erar­beit­en. Das die Lan­desregierung die Kom­munen nun auch finanziell stark fördert, wird uns bei diesem Plan helfen.

digitale Verwaltung

Wartezeit­en auf Behör­den­fluren und Aus­füllen von For­mu­la­ren – das muss in Zukun­ft bess­er und anders gehen. Wir wollen die Anzahl der dig­i­tal­en Ver­fahren in unser­er Stadtver­wal­tung min­destens ver­dop­peln. Ziel ist es, dass unsere Mit­bürg­erin­nen und Mit­bürg­er vieles online erledi­gen kön­nen. Das spart nicht nur Zeit und Ner­ven, son­dern lässt auch so mehr Zeit für die schöneren Dinge des Lebens…

die Milchkanne

Zugegeben, ob wir an jed­er Milchkanne eine 5G-Anbindung benöti­gen, das bezweifeln wir auch. Aber wir wollen entsprechende Anbindun­gen für Pri­vathaushalte und Gewer­bege­bi­ete. Ger­ade unsere Unternehmen sollen sich auf ihre erfol­gre­iche wirtschaftliche Tätigkeit konzen­tri­eren kön­nen – die notwendi­ge Infra­struk­tur wollen wir als Kom­mune bere­it­stellen..

digitales Palaver

Das ist in Meer­busch gerne gese­hen. Die Erfahrun­gen, die wir in den ver­gan­genen Jahren mit Ver­fahren zur Bürg­er­beteili­gung gemacht haben, sind sehr pos­i­tiv.  Das wollen wir aus­bauen. Ger­ade in Pla­nung­sprozessen ist es leicht möglich, dass sich jed­er Inter­essierte online ein­bringt, und so mith­il­ft, das aus ein­er guten Sache eine ganz gute Sache entste­ht.

Wie erreichen wir das ?

  • wir wer­den mas­siv in die dig­i­tale Infra­struk­tur unser­er Schulen investieren.
  • wir wer­den ver­stärkt dig­i­tale Ver­fahren in der Stadtver­wal­tung ein­set­zen.
  • wir investieren in die gesamt­städtis­che Infra­struk­tur.
  • Dig­i­tale Ver­fahren der Bürg­er­beteili­gung wer­den wir ver­stärkt ein­set­zen.
Inter­esse geweckt ?

Haben Chris­t­ian Bom­mers, unsere Ratskan­di­dat­en und die CDU Ihr Inter­esse geweckt? Schreiben Sie uns. Wir beant­worten Ihnen alle Fra­gen gerne und umge­hend. Fordern Sie uns. Wir machen das hier nicht aus Spaß an abstrak­ter Poli­tik, son­dern aus Fre­unde an Men­schen. Denn eines ist klar: Meer­busch muss man leben…